Module Kunstpädagogik

MODUL A *

A.01.09 / A.02.09 – Studienwerkstätten
Freies Arbeiten oder Workshopteilnahme
Insgesamt 18 Credits* nötig
(Wichtig: 4 davon müssen in der Drucktechnik erfolgen)

MODUL C *

C.02.09 – C.03.09 – C.04.09
Medienpädagogik – Praxis
Seminare / Workshops / freies Arbeiten
3 Credits nötig – idealerweise bis zum 6. Semester
Inhalt (u.a.): Bildbearbeitung / Typo & Layout / Audio- und Videobearbeitung / Präsentationsformen / Webseitengestaltung / Programmieren

Bei Fragen: sedlatschek@adbk.mhn.de


MODULPRÜFUNG – DIGITALE TECHNIKEN

Aufgabe
Vorstellung einer eigenen künstlerischen Arbeit, die (u.a.) mit Hilfe digitaler Techniken erstellt worden ist.

Die zu benotenden Arbeiten können z.B. Fotos, Videos, Hörspiele, Webseiten, Broschüren, Präsentationen, etc. sein. Die Aufgabe ist erfüllt, wenn der Einsatz von digitalen Medien in einer künstlerischen Arbeit, die zur „kleinen Wand“ präsentiert wird, ersichtlich ist und erklärt werden kann.

Dabei ist es nicht entscheidend, in welcher Software welche Levels beherrscht werden – sondern vielmehr, wie aufgrund der erworbenen Fähig- und Fertigkeiten die digitalen Medien und Produktionswege verwendet werden.

Ablauf
Die Arbeit soll kurz vorgestellt und der Herstellungsprozess erläutert werden. Fragen zur Technik und Bezug zum Inhalt sind zusätzliche Prüfungsinhalte.

Benotungskriterien:

  • Vortrag / Vermittlung
  • Fragen zur Technik
  • Bezug zum Inhalt

 


 

* Erläuterungen

ECTS Punkte oder „Credits“: 1 ECTS Punkt entspricht einem „Workload“ von
ca. 30 Stunden und wird auch als „Leistungspunkt“ oder „Credit“ bezeichnet.

Workload: Zeitaufwand, mit dem aktiv an einer Sache gearbeitet wird.

Modul: Ein in sich abgeschlossener, formal strukturierter Lernprozess.